Grüezi bag ist keine Schweizer Schokolade sondern ein außergewöhnlicher Schlafsack

June 19, 2017

Es hört sich an wie die letzte Kreation von Schweizer Schokolade, ist es aber nicht. Hinter der Bezeichnung Grüezi bag versteckt sich ein ganz besonderer Schlafsack mit Wollfüllung. Auf der Messe "OutDoor" 2017 in Friedrichshafen, einer der größten Messen für Outdoor-Sport werden jedes Jahr außergewöhnliche, innovative Produkte ausgezeichnet. Das Grüezi Bag ist eines davon. Der Hersteller verspricht besseres Schlafklima und das kann man sich auch gut vorstellen. Wolle ich ein natürliches Material, das Eigenschaften hat, die man in synthetischen Fasern nicht findet. Zum Beispiel die natürliche Temperaturregulierung. 

 

Das kennt man von feiner Merinowäsche oder leichten Wollpullovern: Man friert nicht, wenn es kalt ist und wird es wärmer, muss man sich nicht gleich hektisch den Pulli vom Leib reißen, weil man das Gefühl hat, einen Hitzeschlag zu bekommen. Ich persönlich bin da sehr empfindlich. Auf Wanderungen setze ich meist auf eine oder bei extrem kalten Temperaturen auf mehrere Wollschichten in meinem funktionellen Schichten-Bekleidungssystem. Damit fühle ich mich sehr wohl. 

 

Warum ist das Grüezi bag anders im Vergleich mit anderen Schlafsäcken? Da Wolle ein hervorragendes Isolationsmaterial ist, schafft sie grundsätzlich ein besseres Klima. Dadurch schläft man angenehmer, entspannter und deutlich tiefer. Und man wacht erholter auf. 

 

Punkten tut der Schlafsack mit seiner Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit. Während Daune bei Nässe seine Isolationsfähigkeit etwas einbüßt, lange braucht, um wieder zu trocknen, macht Feuchtigkeit der Wolle weit weniger aus.

 

Wollfasern sind von Natur aus - ohne weitere Ausrüstungen oder chemische Behandlungen - in der Lage, bis zu 40 Prozent ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufzunehmen und fühlen sich trotzdem nicht nass an. Wolle wärmt auch dann noch, wenn sie durch Regen oder durch hohe Luftfeuchtigkeit feucht oder nass geworden ist. Kein schlechter Punkt, wenn man ein paar Tage auf Tour ist, oder? 

 

Kommen wir zum Gewicht. Das ist für mich einer der wichtigen Punkte, wenn ich einen Schlafsack aussuche. Generell sind synthetische Schlafsäcke leichter und Daunenschlafsäcke auch. Das Grüezi bag kann sich mit seinem Gewicht echt gut sehen lassen. Außerdem ist es trotz des nicht ganz so federleichten Materials Wolle im Vergleich zur Daune so konstruiert, dass es trotz hoher Isolationsfähigkeit ganz klein zusammengerollt werden kann. Die leichtesten Varianten wiegen unter 700 Gramm.

 

Noch ein Top-Punkt: Der Schlafsack ist in der Waschmaschine waschbar! 

 

 Es wird übrigens hochwertige Almwolle und partiell auch etwas weiße Entendaune verwendet. Hier sind alle Fakten auf einem Blick: 

  • Außenmaterial: Atmungsaktives und wasserabweisendes, ultra leichtes 40 Denier Nylon Miniripstop (100 % Polyamid)

  • Innenmaterial: Hautangenehmes, atmungsaktives 20D 308T Nylon 

  • Füllung: 1. Lage 85 – 92 % reine Schurwolle, Maisstärke 8 –15 % Ingeo™ (PLA) 60 g / m²  2. Lage Synthdown 100% Polyester 100 g / m² 3. Lage partiell: Weiße Entendaune 90/10 FillPower 750 

  • Größe: 215 x 78 x 50 cm (geeignet bis Körpergröße 160 - 185 cm) 

  • Gewicht: ca.1300 g = Schlafsack 1200 g + Packsack ca. 100 g 

  • Packmaß: Ø 20 x 35 cm komprimiert Ø 22 x 24 cm 

  • Packvolumen: 11 Liter, komprimiert 9 Liter

  • Temperatur EN 13537: 2°C / -3°C, Extremtemperatur bis -20°C

Hier geht es zu mehr Informationen: https://www.gz-bag.de/pages/wollexperte

Please reload

© 2016 by LuckmannPR, Ulrike Luckmann, Munich, Germany

Please reload

ARCHIV