Dialog zwischen Engelchen und Teufelchen

December 28, 2017

Skitourengeherinnen, aufgepasst. Unsere Sportart liegt voll im Trend; sie birgt aber auch jede Menge Gefahren in sich. Darum boomt der Verkauf von Lawinenairbags. Wer noch keinen ABS-Rucksack besitzt, hat ihn vielleicht zu Weihnachten bekommen oder auf der Ausrüstung-Kaufliste. Ich persönlich finde, ABS sind tolle Teile, die im Notfall Leben retten. Sind sie Garant für sichere Skitouren? Nein, denn das Sicherheitsgefühl kann dazu führen, dass man unvorsichtig wird. Darum Achtung: Die Entscheidung draußen im Gelände „Stop or Go“ darf niemals getroffen werden, nur weil man einen ABS dabei hat. 

 Dazu habe ich eine kleine Geschichte:

Es ist ein herrlicher Wintertag; ich bin unterwegs auf Tour. Trotzdem habe ich beschlossen, umzukehren. 

Da sitzt dieses kleine Teufelchen auf meiner Schulter und flüstert mir ins Ohr: „So ein wunderbarer Tag! Du bist so gut drauf und schon so weit oben. Geh weiter, es ist doch gar zu schön!“ Es ist noch früh, das Wetter wird halten. Doch meine innere Stimme sagt: „NEIN“, auch wenn ich weiß: Ohhh, wie wunderbar wird das Gipfelpanorama und die Aussicht sein.“

 

Und da wird eine andere Stimme auf meiner anderen Schulter laut. Die Stimme des Engelchens, das da verlauten lässt: „Egal, das hat nichts zu sagen. Dein Entscheidung, ob Du weiter aufsteigst oder nicht, braucht bessere Kriterien, Fakten und Bauchgefühl.“ „Ach ja, jetzt hast Du schon wieder so GEFÜHL!“ jammert das Teufelchen, lauter werdend. „Genau,“ kontert sofort das Engelchen, „das kommt schon berechtigt daher.“

 

„Ja, ja, ich weiß schon, aus dem Bauch!“ grinst das Teufelchen frech. „Nein, vom Verstand. Schau, der Wind hat zugelegt. Es gibt deutliche Schneefahnen an den Graten. Und ich sehe sogar schon bis hier, dass sich kleinere Triebschneefelder im Hang gebildet haben. Oben wird es noch steiler, und in der Scharte ist der Schnee verfrachtet,“ lässt sich das Engelchen nicht aus der Ruhe bringen.

 

Das ist dem Teufelchen gar nicht recht: „A geh, wir haben nur einen 2er heute. Das heißt, die Lawinengefahr ist nur mäßig. Du warst doch schon so oft auf dieser Tour und kennst sie gut.“ Plötzlich wird das Engelchen ungeduldig: „Gestern kam hier kein Auto, sagte der Fußgänger, bevor er überfahren wurde!“ Aber das Teufelchen gibt sich nicht so schnell geschlagen: „Es heißt aber im Bericht, ‚Lawinen bei hoher Zusatzbelastung‘, … und Du bist doch allein unterwegs.“

 

„Ach so, Du meinst, dann brauche ich mir um Entlastungsabstände keine Sorgen machen?!“ scherzt das Engelchen, die Augen rollend, um dann bitterernst fortzufahren: „Nur ist dann auch niemand da, der mich in den ersten, lebensrettenden 15 Minuten nach einem Lawinenabgang ausbuddeln könnte.“

Das Teufelchen setzt noch mal einen drauf: „Na geh`, Du hast doch diesen coolen ABS-Rucksack dabei. Was soll da schon passieren?“ Sprachlos schaut ihn das Engelchen an, unfähig auch nur ein Wort zu sagen. Das sitzt. Erschreckt schaut das Teufelchen den Engel an, zieht den Kopf ein und wird noch ein wenig röter, als er schon ist. Er weiß, dass er überzogen hat. Das sieht er ein, denn dieses dumme Argument steht ja in jedem Lehrbuch. Ohne eine weitere Silbe ist die Sache endgültig entschieden und die Situation geklärt.

 

Mit meiner kleinen Geschichte will ich Dir zeigen, dass der ABS-Rucksack genau dafür nicht da ist. Man kauft mit einem ABS Sicherheit für den Notfall ein. Deshalb darf aber die Risikobereitschaft nicht größer werden. Ich mache mich wortlos daran, die Felle abzuziehen und schaue mich noch mal in Richtung Teufelchen um. Siehe da: Das Teufelchen, der faule Hund, hat sich klammheimlich verzogen und ist nirgendwo mehr zu sehen. 

 

Ich wünsche Dir - solltest Du auch mal in einem inneren Dialog zwischen Teufelchen und Engelchen stecken - dass immer Dein Engelchen gewinnt. Es könnte Dein Schutzengel sein. Mit anderen Worten: Entscheide mit Verstand, Bauchgefühl und Erfahrung und nimm´ alle Anzeichen deutlich wahr. Dann erst triff Deine Entscheidung - ohne den Rat des Teufelchens auf Deiner Schulter.

 

Einen Winter voller sicherer Touren und viel Spaß

wünscht Dir

 

Deine Uta

Please reload

© 2016 by LuckmannPR, Ulrike Luckmann, Munich, Germany

Please reload

ARCHIV